Samstag, 15. August 2020
   

Datenschutzerklärung und Information der betroffenen Personen gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) bei der Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Stadtbibliothek der Hansestadt Stralsund



Grundsatz der Vertraulichkeit
Die Hansestadt Stralsund behandelt Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und beachtet die gesetzlichen Vorschriften des Datenschutzes. Personenbezogene Daten werden nur im notwendigen Umfang erhoben und verarbeitet.

Rechtmäßigkeit der Verarbeitung
Die im Rahmen der Anmeldung erhobenen Daten verarbeitet die Stadtbibliothek der Hansestadt Stralsund zur Verwaltung der Nutzerdaten und Medien sowie zur Entgelterhebung. Die personenbezogenen Daten werden der Stadtbibliothek der Hansestadt Stralsund durch die Nutzer bei der Anmeldung als Voraussetzung für den Abschluss des Nutzungsvertrages zur Verfügung gestellt.

Nutzung und Weitergabe
Ihre Daten werden ausschließlich für den genannten Zweck genutzt. Die Daten werden nicht an Dritte, in ein Drittland oder an eine internationale Organisation weitergegeben. Automatisierte Entscheidungen werden nicht getroffen.

Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten werden für den Zeitraum der durch die Abgabenordnung vorgeschriebenen Aufbewahrungs- und Nachweispflichten gespeichert. Die Aufbewahrungsfrist beträgt danach zehn Jahre.

Sicherheit
Als zentrales Prinzip des Datenschutzes wurde die Gewährleistung der Datensicherheit in der DSGVO gesetzlich verankert. Die Hansestadt Stralsund folgt diesem Ziel und setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um personenbezogene Daten vor Verlust, unrichtigen Veränderungen oder unberechtigten Zugriffen Dritter zu schützen. Auch Beschäftigte der Hansestadt Stralsund haben nur insoweit Zugriff auf die Daten, wie sie für die Bearbeitung zuständig sind.

Rechte der betroffenen Personen
Auf schriftliche Anforderung geben wir Ihnen darüber Auskunft, ob und welche persönlichen Daten über Sie bei uns gespeichert sind und zu welchem Zweck diese verarbeitet werden. Darüber hinaus können Sie Ihre Rechte auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder der Wahrnehmung Ihres Widerspruchsrechts gegen die Verarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit geltend machen. Bitte wenden Sie sich dazu an den Datenschutzbeauftragten der Hansestadt Stralsund. Die Rechtsgrundlage für Ihre Ansprüche und Rechte finden Sie in den Artikeln 15 bis 21 der DSGVO.

Weiterhin haben Sie das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutz-Aufsichtsbehörde:

Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern
Werderstraße 74a
19055 Schwerin

Verantwortlicher
Hansestadt Stralsund
Der Oberbürgermeister
Amt für Kultur, Welterbe und Medien
Stadtbibliothek
Badenstraße 13, 18439 Stralsund
Mail schreiben

Datenschutzbeauftragter
Hansestadt Stralsund
Der Oberbürgermeister
Datenschutzbeauftragter
Mühlenstraße 4 - 6, 18439 Stralsund
Mail schreiben

Aktuelles    |    Einfache Suche    |    Profisuche    |    Konto    |    Medientipps
Copyright 2011 by OCLC GmbH